Bewegungen und Übungsreihen

„Die 18 Bewegungen der Harmonie – die 18 Bewegungen des TaiJi- Qi Gong“

Die von Meister Lin Hou Sheng entwickelte Übungsreihe ist der perfekte Einstieg für das Erlernen von Qi Gong. Die ruhige und sich oft wiederholenden Bewegungen setzen sich aus 18 Einzelübungen zusammen und haben eine umfassende Wirkung auf:

  • Erschöpfungszustände, Schlaflosigkeit und Nervosität
  • Rücken- und Nierenbereich, Ischias
  • Übergewicht
  • Entzündungen im Bereich der Schultergelenke
  • Herzerkrankungen und Bluthochdruck
  • Lungenerkrankungen
  • Magen- Darm- Erkrankungen und Diabetes mellitus

aus: „Qi Gong – der chinesiche Weg für ein gesundes, langes Leben“ Qingshan Liu

Wir üben sowohl im Stehen wie auch im Sitzen.

 

„Der Fliegende Kranich“

Die Bewegungsübungen des Fliegenden Kranichs sind kraftvoll, elegant, dynamisch und doch entspannend. Es ist eine kostbare und edle Übungsreihe, die den Bewegungen des Kranichs nachempfunden ist. In ihr vereinen sich langsam fließende Körperbewegungen und Konzentration des Geistes, so dass das Qi reguliert wird. Die Übungsfolge umfasst fünf vorgegebene Bewegungen und eine sechste, aus der Stille enstehende, freie Form.

Es wird gestärkt und gefördert:

  • Geist und Konzentration
  • Koordination und Gleichgewicht
  • Gelenke, Sehnen, Bänder und Muskeln
  • das Wohlbefinden – der gesamte Körper entlastet und entstaut wird.

 

Meridian und Organ Qi Gong

Meridiane verbinden die inneren Organe (Zang Fu) mit allen Geweben und Strukturen. Somit verlaufen Meridiane sowohl an der Körperoberfläche wie auch im Körperinneren. Nach dem jeweiligen Organ sind die Leitbahnen bezeichnet: Lunge – Darm und Magen – Milz Meridian, Herz- Dünndarm und Blase – Niere Meridian; Perikard – 3 fache Erwärmer und Galle – Leber Meridian.  Diese Leitbahnen haben ihren Anfangs- und Endpunkte jeweils abwechselnd an den Händen und Füßen, über die sie miteinander in Verbindung stehen.

Spezielle Qi Gong Übungen aktivieren die verschiedenen Leitbahnen und stimmulieren die einzelnen Organe positiv.

 

Duft Qi Gong

Duft Qigong ist anders! Und schnell erlernbar. Rhythmische, schnelle Bewegungen die mehrfach wiederholt werden, wirken entstauend auf den Körper. Die Übungen werden locker und entspannt im Stehen ausführt – ohne darüber nachzudenken.

  • Entgiftung und Regulierung des Körpergewichts
  • Lösen von Blockaden z. B. Schultern- und Nackenmuskulatur
  • Chronische oder akute Krankheiten regulieren
  • der Geist kommt zur Ruhe